Bienenwachstücher von RespaxNature sind in!

Sie schützen Eingefrorenes, packen Mitnehmbares ein, decken Übriggebliebenes ab und halten Angeschnittenes frisch.

 

Das Wort RespaxNature setzt sich aus den englischen Wörtern respect (Respekt), beewax (Bienenwachs) und nature (Natur) zusammen. Es soll den Respekt vor der Natur ausdrücken, indem wir uns mit einem nachhaltigen Naturprodukt aus Bienenwachs und anderen natürlichen Bestandteilen dem massenhaften Konsum von Plastik entgegenstellen.

 

Hergestellt werden die Bienenwachstücher in liebevoller Handarbeit in meiner Imkerei in Diestedde.

 

Die Bienenwachstücher sind nicht nur nachhaltig, da wiederverwendbar und praktisch, sondern auch noch antibakteriell und abwaschbar. Bienenwachs gilt als natürliches Konservierungsmittel, ist reich an Propolis. Dieses besitzt eine hohe antibiotische, antimykotische (Pilze abtötend) und antivirale Wirkung.

Verpackt sind die Bienenwachstücher in Cellulose-Tütchen, also ebenfalls kompostierbar.

 

Das Bienenwachs kommt aus meiner eigenen Imkerei. Das verwendete Fichtenharz wird selbst gesammelt in den heimischen Wäldern. Das Kokosöl ist aus Bio-Herstellung. Auch Fichtenharz und Bio-Kokosöl besitzen antibakterielle Eigenschaften. Daher bleiben die Lebensmittel in meinen RespaxNature  Bienenwachstüchern länger frisch.

Da das Bienenwachstuch atmungsaktiv ist bildet sich an den Lebensmitteln kein Kondenswasser,

daher ist es optimal für Brot und Käse geeignet. RespaxNature kann ebenfalls angewendet werden für Lebensmittel wie Gemüse, Salate, Kräuter, Obst und Brotstullen.

 

Das Bienenwachstuch wird nicht empfohlen für Fleisch, Fisch und Wurst!!!

 

Sie können Schüsseln und Schalen damit abdecken und Sie können auch Lebensmittel darin einfrieren.

 

Durch die Handwärme passt sich das Bienenwachstuch jeder Form an.

Bei schonender Reinigung hält das Bienenwachstuch bis zu zwei Jahren. Danach kann es kompostiert werden.

Sie können das Bienenwachstuch unter kaltem Wasser reinigen, wenn nötig mit ein wenig Öko-Spülmittel. Desinfizieren kann man es mit etwas Essig und sollte die Haftung nicht mehr gut klappen, so kann man das Tuch bei ca. 60°C für max. 5 Minuten im Backofen auffrischen. Wichtig dabei: Bitte unbedingt ein Backpapier unterlegen!